Startseite|Kontakt|Impressum|AGB|Datenschutz|Haftungsausschluss

Ralf Weber, Kamerun | 14. Juni 2018

Hallo Herr Menzel,
 
Vielen Dank für die letzte Lieferung der Torrollen!
 
Es hat alles so geklappt wie ich es gehofft habe, der Außenbereich lässt sich
jetzt schnell abtrennen, so dass die Pferde den langen Gang jeden Tag
auf die Koppel laufen können.

Hier noch ein paar weitere Beispiele für unseren Roflexs-Einsatz.

 

Gruss aus Kamerun
Ralf Weber

Larissa Trinler, Alzey | 19. Mai 2015

Liebes Roflexs-Team,
 
zuerst einmal vielen Dank für Ihre ausführliche und geduldige Beratung und die superschnelle Lieferung: heute bestellt, am nächsten Tag geliefert - spitzenmässiger Service!!!
Die beiden "Therapiepaddocks" sind zwischenzeitlich täglich im Einsatz und müssen auch jeden Tag auf der Weide umgezogen werden - mit Ihrem System aber überhaupt kein Problem  :-)
Es funktioniert wirklich so einfach und schnell wie von Ihnen beschrieben und die Qualität der Pfosten (hier: Roflexs Basic) überzeugt auf ganzer Linie.
Ich kann Ihr System daher jederzeit bedenkenlos weiterempfehlen.
 
Herzliche Grüße
L. Trinler

Ulrike Firk | 22.September 2013

Liebes Roflexs-Team,

bei all unserem sportlichen Ehrgeiz versuchen wir uns immer wieder bewusst zu machen, dass wir all unsere Erfolge nur im Zusammenhang mit unserem Partner Pferd erreichen konnten. Gerade zu dieser Partnerschaft gehören für uns auch die Auszeiten auf der Weide und im sicheren Paddock von Roflexs zwischen den Starts.

Herzliche Grüße
Ulrike mit zwei- und vierbeinigem Team

 

Karin Schwiening | 02.Mai 2012

Sehr geehrtes RoFlexs-Team,

gerne möchte ich erwähnen, dass ich seit letztem Monat stolze Besitzerin des Roflexs Basic Sets bin! Am WE habe ich es auf dem Basselthof ausprobiert; alle waren noch am sortieren ihres EZaunes, ich konnte mich schon in der Sonne auf die Prüfungen vorbereiten :-) Sehr tolle Erfindung!!

Mit ganz sonnigen Grüssen,
Karin Schwiening.

Barbara Schnackig | 02.Mai 2012

Guten Abend RoFlexs,

die Zäune sind einfach grossartig, ein riesen Kompliment an Sie.. (Wir haben Sie heute bekommen und aufgestellt)

Eine gute Zeit,
Barbara Schnackig.


Susanne Röske | 13.Oktober 2011

Hallo RoFlexs,

endlich komme ich dazu die versprochenen Photos zu schicken. Nochmals recht herzlichen Dank für die Sonderhöhe "Shetty" und die Blitzlieferung.
Es ist alles einfach  P E R F E K T !!!

Liebste Grüße
Susanne Röske


Andrea Ludwig, Schmalfeld | 30.September 2011

Guten Tag,
mein Mann hat Roflexs gekauft.
Ich konnte erst gar nichts damit anfangen.
Dann hat er mir gezeigt wie das geht.
Ratz Fatz habe ich die Sache in die Hand genommen
und eine Absperrung errichtet.
Das geht eigentlich Kinderleicht.
 
Mit freundlichen Grüßen
A.Ludwig

 


Kay Ludwig, Schmalfeld | 30.September 2011

Hallo ,
es macht richtig Spaß mit den Roflexs
Material zu arbeiten. Schnell und einfach
aufgebaut und alles ist super abgesperrt.
 
MfG Kay Ludwig

Gabi und Ronja Schreiber | 29.September 2011

Unsere ganz persönliche „Roflexs-Story“
Roflexs - was ist das ?
Ein ganz besonderes, traumhaft schnell und unkompliziert aufzubauendes sicheres Weidezaunsystem! Man sieht es immer häufiger auf Ritten - vor allem auch auf internationalen Ritten, die von der Firma Roflexs großzügig unterstützt werden.

Wie gerne hätten wir das auch >> weiterlesen ...

 


Jürgen Luka, Murrhardt | 28.September 2011

Hallo Team von RoFlexs,

wir haben seit Anfang diesen Jahres das  RoFlexs Premium System im Einsatz und sind damit sehr zufrieden. Da wir oft mit unseren Pferden on Tour gehen sind diese Pfosten für uns ideal für einen schnellen und sicheren Aufbau unserer Paddocks.
Wir haben unser RoFlexs power Pfosten der ja ein Weidezaungerät schon integriert hat mit einem 12V Akku der in unserem Solarweidezaungerät vorhanden ist, kombiniert (siehe Bild) und sind damit noch unabhängiger.
Kleiner Tipp:
Auf jeden Pfosten unten oder oben lassen sich auch gut  wetterfeste einlaminierte Adressen mit Notfallnummern aufkleben.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen Luka.

Veronika Karlsson, Kälarne | 25. September 2011

"Wir haben RoFlexs viel verwendet in diesem Sommer, wir waren auf vielen Wettkämpfen und haben den Paddock aufgestellt (mit vielen Blicken und Fragen). Aber die Bilder sind vom Herbst. Als die Elchjagd begann, wollten wir unsere Pferde die ganze Zeit unter Aufsicht haben, deshalb haben wir die Pferde nach Hause genommen, in ein Wohngebiet 3 km vom Stall entfernt. Das war ganz perfekt diese Jahr. Wenn wir auf Wettkämpfe fahren, machen wir die Pfosten an einer modifizierten Sulkyhalterung am Anhänger fest. Wir haben den unteren Teil des Halters etwas höher angebracht, zum Teil, damit die Pfosten nicht dreckig werden und damit wir eine gute Arbeitshöhe beim befestigen haben. Wenn wir nämlich zu Kursen und Wettkämpfen fahren, haben wir sonst keinen Platz für die Pfosten, mit so viel Heu, Decken und Eimern die wir mitnehmen müssen.

Wir wünschen einen schönen Herbst!

MfG Veronika Karlsson
Norrvägen 36
840 64 Kälarne
Jämtland/Sweden

Jürgen Zell, Gelnhausen | 21.September 2011

Am 01.12.2010 war es soweit. Nach langer Vorfreude startete ich mein Projekt „Mit den Pferden in Andalusien überwintern“. Eine Strecke von 2.850 km mit Start in Gelnhausen bei Frankfurt bis nach Arcos de la Frontera bei Jerez in äussersten Südwesten Spaniens nur ein paar Kilometer von Afrika und Portugal weg. Dort auf der Hacienda meines guten Freundes Pedro wollten die Pferde und ich dem deutschen Winter entfliehen und uns sehr intensiv miteinander beschäftigen. >> weiterlesen ...

 

Bernhard Packheiser, Altshausen | 18. Mai 2011

Hallo RoFlexs,
unsere RoFlexs Pfosten sind stets in unserem Pferdeanhänger verstaut. Letztes Wochenende hatten wir ein Western Turnier in Fronhofen. Da wir vor Ort unsere Stallungen haben und auf dem Turnier ritten, hatten wir Euer Paddock-System diesmal nicht im Einsatz.
Bevor meine erste Prüfung los ging, kam meine Freundin ganz aufgewühlt zu mir und sagte, dass die Familie Clausen (Turnierunerfahren) mit Ihrem Pferd angereist sind, aber Ihren Paddock vergessen haben. Sie befragten bereits Teilnehmer nach einem Leihpaddock. Bis zu diesem Zeitpunkt bekamen Sie Antworten wie, dass eben das Band woanders liege, oder das Stromteil nicht vor Ort sei.
Daraufhin gab ich meiner Freundin den Schlüssel vom Pferdeanhänger und Familie Clausen konnte sich den Paddock holen. Ohne Anleitung (da ich ja am Turnierstart war) hatte Familie Clausen den RoFlexs-Paddock innerhalb von 2 Minuten aufgebaut, bekam ich nachher zu hören. Und Sie waren mehr wie begeistert und fragten auch gleich nach einer Bezugsmöglichkeit.
Dank des genialen RoFlexs Systems konnten wir somit der Familie Clausen im Nu helfen, ihre Tochter hingegen konnte mit einem entspannten Pferd am Turnier teilnehmen.

Freundliche Grüße

Bernhard Packheiser
Uhlandstrasse 3
88361 Altshausen

 

Ch. Schiele, Lorsch | 25.Februar 2011

Hallo RoFlexs-Team,
schön einfach und schnell aufzubauen. Zur Lagerung im Winter habe ich eine supertolle Halterung bekommen, in denen die Stecken mit ihren Unterteilen sicher gelagert sind, indem sie schnell und kippsicher hineingesteckt werden.

Gruß

Christiane Schiele

 

A.Worm, Salzgitter | 23.Februar 2011

Hallo RoFlexs!

Ich finde RoFlexs-Paddock einfach wunderbar.
Der Aufbau geht wirklich super schnell, das ist absolut praktisch.

Viele Grüße
Andreas Worm

 

Sabine Thordsen, Wanderup | 20.Februar 2011

Sehr geehrte Mitarbeiter der RoFlexs GmbH & Co. KG,

über Ihr Zaunsystem kann ich mich nur sehr lobend äußern. Ich habe das Premium Set 145, da ich Isländer und andere Ponys habe. Wir sind gerne mal auf einem Reitkurs unterwegs und haben schon mal zwei unserer Ponys mit dabei. Gerade deshalb finde ich die Größe von 64m² total gut bemessen. Kleiner geht’s damit ja immer.

Darüber hinaus möchte ich einen Vorschlag machen, um die Handhabung bei zwei Pferden zu verbessern.

Es wäre sehr schön, wenn Sie das Premium Set um einen weiteren Pfosten erweitern könnten (evtl. auch nur auf Wunsch). Denn wenn wir mit zwei oder mehreren Ponys unterwegs sind, um ein Pony aus dem Paddock zu holen, muss ich ja die Litze öffnen und das auf ganzer Breite. Somit ist die Gefahr, bei einem frechen Pony, dass es mir mit hindurch huscht, recht groß.

Wäre da dann noch ein Pfosten mehr, könnte man ihn so setzen, dass man damit ein Tor mit geringerem Abstand herstellt. Denn mit einer Gerte, dem Führstrick und den beiden unter Strom stehenden Litzen in den Händen, kann es schnell zu einem Durcheinander beim Herausführen kommen. Weil unter Berücksichtigung der Situation, dass sich die Ponys auf fremden Gebiet befinden, die Tiere aus einer Herde, sehr aneinander „hängen“ und nicht gerne allein zurück bleiben.

Ich weiß nicht, ob meine Erfahrungen und Gedanken zu Ihrem sehr schönen Zaunsystem beitragen, es evtl. noch praktischer zu machen.

Mit freundlichen Grüßen
S. Thordsen

 

M.Schoebinger, Österreich | 02. Februar 2011

Hallo RoFlexs,

wir haben vergangenen Samstag drei Hengstfohlen auf die Alm gebracht. Und um selbiges zu bewerkstelligen, habe ich sogleich mein Roflexs Premium ausgepackt: Das Problem bestand nämlich darin, dass die drei auf zwei getrennten Koppeln untergebracht waren und sich nicht kannten, einer auf der einen und die beiden anderen Jungs auf der anderen. Und dazu noch jede Menge anderer Pferde auf den jeweiligen Koppeln. Also haben wir binnen einer Minute einen Roflexs-Premium-Zaun als quasi Sammelpaddock aufgebaut, der an das Tor der einen Koppel anschloss, auf der gegenüberliegenden Seite haben wir gleich den Hänger mit eingebaut, das sah dann folgendermaßen aus:

Sodann haben wir die einen zwei Fohlen von der einen und den dritten Jungen von der anderen Seite in den Sammelpaddock getrieben und hinein in den Hänger war´s dann auch nur mehr ein Kinderspiel. Der Übersiedlungsstress wurde somit für die lieben Kleinen auf ein Minimum begrenzt. Die ganze Aktion ging übrigens auf gefrorenem Boden über die Bühne - die Spitzen der Roflexs-Steher hatten sich ausreichend weit ins Eis gebohrt, um den nötigen Halt zu liefern.
Fazit: Das Nette daran ist, dassman den Fohlen einen Haufen Stress ersparen kann!

Viele Grüße,
M.Schoebinger

P.Reinert, Weiskirchen-Weierweiler | 02.Februar 2011

Hengst Djarfur van Lukkubae in seinem Paddock...
...und im Einsatz auf der Ovalbahn mit Katrin Reinert

Hallo RoFlexs,

wir sahen das Roflexs-Paddock zum ersten Mal auf der Equitana 2007, als Roflexs den Innovationspreis gewann. Mein Mann Klaus fand das eine Superidee, da wir immer zwei Paddocks aufbauen müsssen. Unser Hengst Djarfur van Lukkubae muss natürlich ein eigenes Paddock haben und etwas entfernt von den Stuten und Wallachen stehen. Nach unseren Änderungswünschen, dass die Abstände der Bänder für die Islandpferde etwas verringert werden, bestellten wir ein Paddcok und es war ein voller Erfolg.

Zum 1. Mal stand Djarfur in Zachow auf dem WM-Sichtungsturnier 150 km nördlich von Berlin in seinem neuen "Reich" und wurden von den übrigen Islandpferdeleuten bewundert. Es dauerte nicht lange und die nächsten Islandpferdeturnierreiter waren auch mit einem Roflexspaddock ausgestattet.

Wir besitzen inzwischen 2 Paddocks, die meist von Hengsten besetzt sind. Es ist einfach toll, wenn man auf dem Turnierplatz ankommt, schnell das Roflexs aufbaut und die Hengste ausladen kann.

Wir möchten es nicht mehr missen.

Anbei zwei Fotos von Djarfur in Zachow, einmal in seinem Paddock und einmal beim Einsatz auf der Ovalbahn mit unserer Tochter Katrin Reinert.

Viele Grüsse
Petra Reinert

 

Andrea Schulz | 09. September 2009

Hallo Firma Roflexs,
als Anlage sende ich Ihnen die versprochenen Fotos von den Shettys Kala und Santanje, die sich sichtlich wohl in ihrem Zaun fühlen. Seit wir Ihre Zäune haben, werden wir immer wieder gefragt, wo es diese gibt. Super schnell aufgebaut und ohne Wickeln schaffen wir es in unter einer Minute abzubauen und zu verstauen! Klasse!  Werden Euch jederzeit weiterempfehlen und vielen Dank für die Sonderanfertigung.  

Mit freundlichen Grüßen,
Andrea Schulz

Giuseppe De Bellis | 07. Mai 2009

Hallo RoFlexs,
vielen Dank für Ihren superschnellen Service. Ware ist gestern angekommen und sofort völlig komplikationslos von mir aufgebaut worden. Begeisterung auf ganzer Linie!!!!! (Überweisung ist gestern rausgegangen)   

Viele  Grüße,
Giuseppe De Bellis

Manuela Stolz | 05. Mai 2009

Wertes RoFlexs-Team,
Was ich unbedingt los werden muss. Ich war doch am WE in Dresden auf einen Kurs. Dort wurde die Stangen ganz genau unter die Lupe genommen … und für GUT befunden :-). Heute sagte man mir, dass nette Fotos von dem Kurs auf der Homepage sind. Natürlich ging ich auf die Homepage und was konnte ich lesen: NEUER VERTRIEBSPARTNER!!!  Roflexs und Fam. Kobbe (Wilsdruff/Grumbach) Da hatte ich meinen Kurs :-). Wie klasse. Sind übrigens supertolle Leute und 110 % korrekt. Freue mich für Ihr Produkt von Herzen, wenn es von den Distanzreitern angenommen wird !! Es ist sein Geld wert :-)

Tschüssi und Danke für den netten EMail-Kontakt,
Manuela Stolz

Vera Dost-Müller | 05. Mai 2009

Liebes Roflexs-Team,
vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Das hilft mir. Wir sind von ihrem system begeistert. Richten sie das bitte auch Herrn Menzel aus. Wir wünschen ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg!!!

Mit freundlichen Grüßen
Vera Dost-Müller

Manuela Stolz | 30. April 2009

Hallo und schönen guten Tag,
herzlichen Dank, dass es noch so gut mit der Anlieferung der Pakete geklappt hat. Habe die Stangen am WE auch gleich im Einsatz gehabt. Alle Distanzleute waren begeistert und interessiert.
Ganz lieben Dank und Ihnen noch ein richtig schönes verlängertes Wochenende,

Tschüssi
Manuela Stolz

Volker Jauch | 29. April 2009

Sehr geehrter Herr Menzel,
vielen Dank für Ihr Angebot mit dem Taschenset.
Übrigens, letzte Woche besuchte ich eine Fortbildung zum Thema Qualitätsmanagement; ein Abschnitt der Veranstaltung handelte über das Thema Reklamationsmanagement. Übertrage ich das Gehörte auf die Art und Weise, wie Sie mit meiner Reklamation umgehen, kann ich nur sagen: höchst vorbildlich.
Vergangenes Wochenende wurde ich auf einem Westernreit-Turnier mehrfach gefragt, was das für ein Paddock ist und wo ich diesen gekauft habe. Sie können sicher sein, dass ich Sie gerne weiterempfehle !!

Mit freundlichen Grüßen
Volker Jauch

Unser Trakehner "Sommerwind" auf seiner "Roflexs-Weide"!
Unser Trakehner "Sommerwind" auf seiner "Roflexs-Weide"!

Dagmar Moser | 26. April 2009

Lieber Herr Menzel,

unsere Pferde sind froehlich - wie Sie sehen - auf ihrer mit RoFlexs abgeteilten Weide.

Viele Gruesse,
Dagmar Moser

Iris Ashman | Norfolk/England, 25.08.2007

Liebes RoFlexs-Team!
Vom 9. bis 14. August waren wir in Oirschot/Holland auf der Weltmeisterschaft für Islandpferde. Schon bei der Ankunft - genauer gesagt beim Paddockbau - zogen wir die Blicke anderer WM-Teilnehmer auf uns.
In der Nachbarschaft führten zwei Männer ein etwas kraftvolleres konstruktives Gespräch. Als wir nun unsere edlen RoFlexs-Pfosten aus der Tasche holten und nach nur wenigen Sekunden den 64 m² großen Paddock gebaut hatten, fiel den beiden die Kinnlage herunter, so dass sie ihre Unterhaltung abbrachen. „Was wir denn tun würden, wenn mal nicht so viel Platz zur Verfügung stünde?“ fragten uns die Herrschaften. Wir nahmen nur zwei Pfosten in die Hand und verkleinerten den Paddock in wenigen Augenblicken bestimmt um die Hälfte, ohne die Zaunbänder auch nur einmal zu berühren. Besser hätten wir in diesem Moment nicht antworten können. RoFlexs hat für uns nur einen Nachteil! Nicht wir stehen mehr im Mittelpunkt des Geschehens, sondern euer Paddock-System.
Übrigens waren wir die Ersten am WM-Ende, die nach diesem verregneten Wochenende vom Platz fahren konnten, dank RoFlexs.

Daren A., Leicestershire | Großbritannien, 08.07.2007

Sehr geehrtes RoFlexs-Team!
In der vergangenen total verregneten Woche ist uns etwas Tolles passiert. Auf einer britischen Meisterschaft haben wir das RoFlexs-Paddock aufgebaut wie immer. Unser Nachbar, ein schottischer Teilnehmer, bewunderte die eleganten Stäbe und fand es bemerkenswert, wie schnell und einfach man ein Paddock bauen kann. Nachdem er den Preis erfahren hatte drehte er sich um und sagte uns, dass ihm das einfach zu teuer sei. Nun kam es dass sich der Platz als zu weich erwies und die Turnierleitung die Paddockverlegung anordnete, unsere Pferde standen zu diesem Zeitpunkt bereits bis zu 30 cm im Modder. Nach knappen 5 Minuten waren wir damit fertig setzten uns unter das Vorzelt, tranken Tee und schauten zu wie unser Nachbar die Einzelteile von seinem Paddock aus dem Modder zog. Nach einer guten halben Stunde kam er triefend nass zu uns, hielt uns einen unterzeichneten Blankoscheck unter die Nase und sagte mit kräftiger Stimme „Tragt den Preis ein und schickt mir die Dinger!“
So etwas haben wir bislang noch nicht erleben dürfen!

Andreas Müller | Köln, 21.04.2007

Hallo RoFlexs!
Das Anweiden im Frühjahr, jeder Pferdehalter kennt es nur zu gut, bedeutet immer viel Arbeit und enormen Zeitaufwand. Für unsere Pferde stecken wir den Unterteilungszaun alle 2 - 3 Tage um ca. 5 - 8 Meter weiter. Mit herkömmlichen Mitteln benötigten wir um die 30 Minuten für Ab- und Wiederaufbau. Nur allzu oft und meistens unter Zeitdruck verschluderte dann auch noch das Zaunband.
Heute stecken wir die Unterteilung mit RoFlexs in gerade einmal 3 Minuten weiter und brauchen die Pferde weder anzubinden noch wegzusperren.
So einfach funktioniert es. Man nimmt z.B. den Profi und hängt dessen Griffstück in den vorhandenen Weidezaun. Anschließend geht man mit Profi in der Hand ca. 8 Meter quer über die Weide. Bei 8 Meter angekommen wird der Profi mittels robuster Trittfläche in den Boden gesteckt. Das Griffstück des zweiten Profi einfach in den Ersten einhängen und wiederum ca. 8 Meter weiterschreiten. In Sekunden sind nun bereits 16 Meter abgesperrt. Wird der Vorgang weitere 2 Male wiederholt, ist der über 30 Meter lange Unterteilungszaun schnell aufgestellt.

Christiane Claus | 1. Vorsitzende des VfD Saar www.vfd-saar.de

Schon vor der Equitana hatte ich im Internet über die neuartigen RoFlexs-Weidezaunstäbe gelesen und war gespannt, mir diese auf der Messe anschauen zu können.

Herr Menzel hatte dort schon ein Probeset für mich bereitgestellt und gleich zur Eröffnung der Weidesaison kamen die RoFlexs bei uns zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um Glasfiberstäbe in einer Länge von ca. 1,6 m am unteren Ende mit einer Spitze und einem kleinen Tritt versehen, so dass man die Stäbe leicht in den Boden eintreten kann. Das besondere daran sind zwei kleine Kästen, in denen sich 8 m Elektrozaunband verbergen. So lässt sich dann z. B. mit vier Stäben sekundenschnell ein Paddock in der Größe 8 x 8 m aufbauen. Die Stäbe sind super einfach und schnell für alle möglichen Weidebau- Zwecke verwendbar.

Wir haben sie benutzt um

  • im Frühjahr die Eingewöhnungs-Weide zu unterteilen, so dass wir jeden Tag einige Meter Frischgras dazu stecken konnten
  • zum Abtrennen von Weiden bei Wanderritten
  • zum Bau von Paddocks
  • einen Roundpen für Bodenarbeit abzustecken. Hierzu haben wir eine Ecke in einer bereits vorhandenen mit Elektrozaun eingezäunten Weide genutzt. So lässt sich dann sekundenschnell mit 2 Stäben ein Viereck aufbauen und doppelreihig einzäunen. Braucht man nur ein Provisorium, dann reicht ein einziger Stab und man zieht nach jeder Seite eine Reihe Zaun aus.

Sehr positiv ist, dass das 1 cm breite weisse Elektrozaunband immer straff sitzt. Benutzt man z. B. einen solchen Stab als Eingang, dann liegt nie Band auf dem Boden wenn man die Pferde rein oder rausführt. Mittels einer Feder rollt sich das Band in der kleinen Rolle von selbst auf.

Die Stäbchen sind richtig praktisch und sehr vielseitig verwendbar.

Team von Zoller´s

Soetwas haben wir als alte Wanderreiter uns schon lange gewünscht: Mobile Zäune, klein und handlich zu transportieren, die man in Sekunden auf- und abbaut, die garantiert stehen bleiben auch bei Wind, die keinen "Bandsalat" produzieren, die federleicht sind, nicht ständig kaputtbrechen und auch noch ohne Aufwand und sperriges Gerät sicher unter Strom zu setzen sind...

Gibt´s nicht?
...nein, GAB es nicht…..jetzt gibt´s soetwas tatsächlich...
...und wir haben sie gleich eingebaut:
als Querabtrennung unserer Weitersteckkoppel.
Absolut super!

Weiterstecken?
Früher: ein Stück mit mehreren Akten - Zeitaufwand mindestens 30 Minuten und Pferde mussten solange weggesperrt werden.
Heute: 3 Minuten - Pferde können auf der Koppel bleiben.
Die letzten Stürme haben die Teile überstanden, "Bandsalat" war gestern, und 3 Pferde gleichzeitig mit Tor öffnen durchführen, ohne, dass man sich mit Pferden und Litze verheddert ist völlig problemlos machbar…..einfach nur toll!

Ab sofort können Sie die Roflexs Zaunteile einzeln oder im Komplett-Set bei uns bekommen. Musterpfosten der verschiedenen Systeme/Varianten haben wir hier im Geschäft zum Anfassen und Ausprobieren…..
Das ist endlich eine Neuheit, auf die die Reiterwelt gewartet hat…..

So, das war s mal wieder. Viele Gruesse auch an Eure Pferde.